Eiskunstlaufverein Halle e.V.

 

Sportliches Konzept

 

 

 

Ziel

 

Jeder Sportler soll nach seinen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Bedürfnissen gefördert werden.

Es wird innerhalb der Leistungsgruppen zusätzlich nach Alter differenziert.

Eiskunstlauf kann auf dieser Grundlage bereits im Vorschulalter leistungsbezogen ausgeübt werden.

 

Wir orientieren uns bei der Gestaltung der Leistungsgruppen an den Leistungsanforderungen und Wettkampfkategorien der  Landeseisportverbände Berlin und Sachsen.

 

Das Eiskunstlaufen besteht aus mehreren Disziplinen. Zum Training auf dem Eis gehört regelmäßiges Balletttraining und Athletiktraining dazu. Im Sommer wird sich durch Ballett und Athletik auf die kommende Saison vorbereitet.

 

Die Teilnahme am Eistheater ist für alle Eiskunstläufer möglich, die sich anmelden, regelmäßig trainieren und an den Proben teilnehmen.

 

 

Hobbysport (auch für Erwachsene)

 

Diese Gruppe ist für kleine und große Schlittschuhläufer geeignet, die ihre Fähigkeiten verbessern möchten.  Weiterhin für Eiskunstläufer, die nicht mehr für den Breiten- und Leistungssport trainieren möchten.

  • Training (Eis) 1x pro Woche
  • Teilnahme am Athletiktraining möglich
  • Teilnahme am Ballettunterricht möglich
  • Teilnahme am Sommertraining möglich
  • Teilnahme am Eistheater möglich
  • Teilnahme an Hobby- und Showwettbewerben möglich
  • Absolvieren von FFK-Prüfungen

 

Breitensport

 

In dieser Gruppe können alle Eiskunstläufer/-innen trainieren, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Training (Eis) 2 x pro Woche
  • Teilnahme am Athletiktraining möglich
  • Teilnahme am Ballettunterricht möglich
  • mindestens 2x Sommertraining pro Woche
  • Teilnahme an Breitensportwettbewerben gemäß der Ausschreibung möglich
  • Teilnahme am Eistheater möglich
  • Absolvieren von FFK-Prüfungen
  • Kürklassen können abgelegt werden

 

Leistungssport

  

Um in dieser Gruppe trainieren zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

 

  • Training (Eis) 3 – 4 x pro Woche (bis AK 8 = 3 x)
  • regelmäßige Teilnahme am Ballettunterricht und Athletiktraining im Winter und Sommer
  • Teilnahme an Breitensport- und Leistungswettbewerben gemäß der Ausschreibung
  • Absolvieren von FFK-Prüfungen
  • Absolvieren der Kürklassenprüfungen
  • Teilnahme am Eistheater möglich

 

Erwachsenentraining

 

  • Training (Eis) 1-2 x pro Woche
  • Teilnahme am Eistheater möglich
  • Teilnahme an Hobby- oder anderen Wettkämpfen für Erwachsene möglich
  • Absolvieren von FFK-Prüfungen ist möglich

 

 

  

Die Teilnahme von Ballett- und Athletiktraining ist jederzeit möglich.

Die Abwahl von Ballett- und Athletiktraining ist nur zum Saisonende (März / August) möglich.

 

Grundsätzlich gilt:

Einteilung in die Leistungsklassen erfolgt in Absprache mit den Eltern durch die Trainer

Änderung der Leistungsklasse ist nur in Absprache mit den Trainern gültig

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eiskunstlaufverein Halle e.V.